Der Hippie Style ist ein modischer Dauerbrenner

Mode und Taschen im Hippie Style

Der Hippie Style ist ein modischer Dauerbrenner. Seit den 70er Jahren sind die gebatikten Stoffe, kreisrunden Sonnenbrillen und bunten Taschen nie wirklich von den internationalen Laufstegen verschwunden. Das mag daran liegen, dass dieser Look einfach glücklich macht. Denn er ist ein Statement für Lässigkeit, Freiheit und einen immerwährenden Sommer. Gleichzeitig kommt er absolut feminin daher und lässt sich in jedem Alter tragen. Seine flippige und farbenfrohere Variante ist bei jungen Frauen sehr beliebt. Und die edlere Version des Hippie Style wird von allen Generationen geliebt und begeistert getragen.

Woran erkennt man den Look der Blumenkinder?

Jeans oder bunte Stoffhosen mit Schlag, weit schwingende Kleider und Röcke, Stirnbänder, flache Ledersandalen, Tops und Westen mit wilden Prints gehören unbedingt zum Hippie Style. Aber auch Blusen und T-Shirts mit grafischen oder fernöstlichen Mustern, die als Highlight im Detail noch mit bunten Bändern oder kleinen klingenden Glöckchen verziert, machen den Hippie Look unverkennbar.
Bei diesem Stil ist viel Freiheit angesagt, so gibt es auch bei den Rocklängen keine modischen Vorschriften, von mini bis maxi ist alles erlaubt.
Es darf auch mutig kombiniert werden, was eigentlich nicht zusammen gehört, das ist modische Freiheit pur! Bei keinem anderen Stil kann man so viel Persönlichkeit und Individualität tragen, wie beim Look der Blumenkinder.

Zu welchen Gelegenheiten passt dieser Look?

Der Hippie Style ist ein Freizeitlook. Er passt perfekt auf Partys, lockeren Treffen, Festivals oder beim Aufenthalt im Strandbad. Natürlich ist er der ideale Begleiter im Urlaub. Der bunte Look gehört zu Sonne und Meer, auf Reisen darf man so richtig in diesem freien Stil schwelgen.
Doch einzelne Accessoires, wie eine Hippie Tasche lassen sich überall und zu jedem Anlass tragen. Sie setzt einen frischen Akzent der zu vielen Stilen passt. Eine zart bestickte Clutch oder eine dezente Mochila Wayuu Tasche aus Baumwolle machen sich zum Beispiel auch bei offiziellen Anlässen hervorragend.
Und beim Shopping darf man immer gerne mit einer tollen Wayuu Tasche im Ethno-Stil gesehen werden. Sie peppt das Outfit auf und ist unglaublich praktisch weil man so viel in ihr unterbringen kann.

Ein altes Muster für den jungen Look

Nicht viele Muster können so eine lange Historie vorweisen, wie es beim Paisleymuster der Fall ist. Sein Stammbaum reicht bis um das 16. Jahrhundert zurück. Sein Ursprung liegt im damaligen Persien. Im 17. Jahrhundert eroberte dieser Print Europa und in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts erlebte es dank der Hippies eine Renaissance. Zu verdanken war das dem Designer Gimmo Etro. Er brachte das psychedelische Tropfenmuster aus Indien auf die Laufstege und Straßen. Die Blumenkinder liebten die indische Kultur, seitdem ist dieses Muster ein Markenzeichen des Hippie Style.

Lässiges aus luftigen Maschen

Zum unkonventionellen Hippie Look gehören Kleidungsstücke und Accessoires in Häkeloptik wie die Sonne zu Ibiza. Mit einem luftig gehäkelten Top, das die gebräunte Haut nicht wirklich verbirgt zeigt Frau Stil und Mut zur lässigen Sommermode.
Absolut im Trend liegen auch Kleider, Taschen und Oberteile, die aus gehäkelten Granny Squares zusammengesetzt sind.

Die Farben der friedlichen Mode

Der Hippie Style treibt es gerne bunt! In einem Outfit dürfen und sollen sogar viele Farben miteinander kombiniert werden. Viel dreht sich hier um knallige Grundfarben, aber auch Naturtöne sind ein must have für diesen Stil. Hippies sind oft sehr naturverbundene Menschen, deshalb spielen auch erdige und cremige Töne eine große Rolle. Und gerade diese Naturtöne lassen sich wunderbar mit leuchtenden Grundfarben verbinden. Da sie einen starken Kontrast bilden, bringen sie sich gegenseitig wunderbar zur Geltung.
Neben den Grundfarben sind aber auch Orange, Pink, Lila oder Himmelblau unverzichtbar bei diesem Stil. Wer es ganz knallig mag, kann zu Kleidungsstücken und Accessoires in Neonfarben greifen.
Nur die Farbe Schwarz kommt sehr selten bis gar nicht vor. Denn sie passt einfach nicht zum lebenslustigen Look der Hippies.

Taschen im Hippie Style

Die Welt und Auswahl an Taschen ist so bunt und kreativ wie Mode nur sein kann. Wir fangen bei der Aufzählung mal klein an und beginnen mit wunderbar femininen Clutches. Diese kleinen Damenhandtaschen ohne Griff oder Schulterriemen sind ein tolles Accessoire für den bunten Hippie Stil. Sie sind in Häkeloptik, aus Spitze, Seegras, Leder und vielen anderen Materialien erhältlich. Ein wenig größer sind dann schon die Handtaschen, auch hier gibt es keine Grenzen bei Material, Farben und Machart. Bunt muss sie sein und auffallen!
Das Material Leder spielte schon immer eine große Rolle bei diesem Modestil. Schon deshalb sind Ledertaschen begehrte Objekte für lässige Modemenschen. Besonders beliebt sind Taschen aus Leder, wenn sie mit Fransen und Perlen verziert sind. Eine Satteltasche aus Leder mit einem geflochtenen oder gewebten Schulterriemen beschert der Trägerin ganz sicher einen aufsehenerregenden Auftritt.
Bunt bedruckte Stofftaschen sind immer der perfekte Begleiter. Sie gibt es in Ethnoprints, die leicht grafisch anmuten, aber auch mit Naturmotiven oder psychedelisch angehauchten Mustern.
Batik bringt immer das perfekte Muster in das Outfit eines Hippies. Wer es noch nicht bei der Grundausstattung untergebracht hat, der wählt einfach eine Tasche aus gebatikten Stoff.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

026dac6f5ddd7cbba6e3e38adc8445c2?????????????????????????