Presseartikel

Das schreibt die Presse über Mochilas Wayuu:

Mochila Wayúu: Jede Tasche ein Unikat – der neue Taschen-Trend kommt von den Indios aus Kolumbien!
Die Handtasche ist der beste Freund der Frauen – und ein Trendartikel, der nur allzu gern allein aus modischer Freude gegen ein neues Modell ausgetauscht wird. Aus Kolumbien stammt der neueste Trend: Die farbenfrohen Mochila Wayúu Taschen werden von den kolumbianischen Indiostämmen gehäkelt. Keine Tasche gleicht der anderen, jede Tasche ist ein Unikat. Adam und Catalina Sikora holen das Popstar-Accessoire nun nach Deutschland.
In Kolumbien gehören sie längst zum trendigen Alltag mit dazu. Viele internationale Pop- und Hollywood-Stars verwenden sie ebenfalls. Auf den Fotos der Paparazzi sind sie dank ihrer leuchtenden Farben sofort zu erkennen.

Die Rede ist von den gehäkelten Mochila Wayúu Taschen der kolumbianischen Indianerstämmen. Die Indios häkeln die Taschen in Handarbeit, oft benötigen sie bis zu 20 Tage für eine Tasche. Jede Tasche ist ein Unikat – es gibt auf der ganzen Welt keine zwei gleichen. Denn Muster und Farben sind nicht vorgegeben, sondern entspringen allein der aktuellen Gemütslage der Indianerin, die sich gerade um die Tasche kümmert. Oft werden Elemente der Erde als Muster für die Taschen verwendet. Mit den Verkäufen sichern die Indiostämme in Kolumbien ihr Überleben.

Nun gibt es die Mochila Wayúu Taschen auch in Deutschland. Der Schauspieler Adam Sikora bietet die Taschen in seinem Online-Shop Molago.de an. Hier werden alle Unikate einzeln im Shop vorgestellt, sodass sich jede Frau genau die Tasche aussuchen kann, die von den Farben und vom Muster her am besten zu ihr passt.

Adam Sikora: “Die romantische Geschichte dazu: Meine kolumbianische Frau Catalina habe ich überhaupt erst dank der Mochila Wayúu Taschen kennen gelernt. Catalina war in der Stadt unterwegs und trug eine der bunten Taschen. Darüber kamen wir ins Gespräch. Nun sind wir schon ein Jahr verheiratet.”

Catalina Sikora: “Im gemeinsamen Sommerurlaub in Kolumbien haben wir entschieden, die Mochila Wayúu Taschen von Südamerika nach Freiburg zu holen. Wir importieren sie direkt von den Indiostämmen. Jeder Kauf einer Tasche unterstützt direkt die Indios vor Ort..”

Die Mochila Wayúu Taschen aus 100 % Baumwolle gibt es in verschiedenen Größen. Es gibt sie als Umhänge- und Tragetaschen – und gern auch einmal mit Strass-Steinen veredelt. Hinzu kommen Armbänder, Gürtel und Schuhe aus gleicher Produktion.
Catalina Sikora: “Die bunten Farben der Mochila Wayúu Taschen strahlen Freude, Glück und Leben aus. Wir sind der Meinung: In diesem Sommer wäre es schön, wenn die deutschen Frauen mehr Farbe zeigen würden.”

„Der Porsche der Frau ist ihre Handtasche: Farbenfrohe „Mochila Wayúu“ schlägt teure „Gucci“?
Zu lesen bei Regionalia Deutschland – die neue Multimedia-Zeitung ! Zum lesen auf das Logo Klicken !

Das Schreibt die Presse ueber molago.de

Fudder.de – Neuigkeiten aus Freiburg
Breisgau-Brands: Mochila-Wayuu-Taschen aus Kolumbien – Zum lesen auf das Logo Klicken !

Das Schreibt Fudder ueber molago.de

Mochila Wayúu: Jede Tasche ein Unikat – der neue Taschen-Trend kommt von den Indios aus Kolumbien!
Die Handtasche ist der beste Freund der Frauen – und ein Trendartikel, der nur allzu gern allein aus modischer Freude gegen ein neues Modell ausgetauscht wird. Aus Kolumbien stammt der neueste Trend: Die farbenfrohen Mochila Wayúu Taschen werden von den kolumbianischen Indiostämmen gehäkelt. Keine Tasche gleicht der anderen, jede Tasche ist ein Unikat. Adam und Catalina Sikora holen das Popstar-Accessoire nun nach Deutschland.
In Kolumbien gehören sie längst zum trendigen Alltag mit dazu. Viele internationale Pop- und Hollywood-Stars verwenden sie ebenfalls. Auf den Fotos der Paparazzi sind sie dank ihrer leuchtenden Farben sofort zu erkennen.

Die Rede ist von den gehäkelten Mochila Wayúu Taschen der kolumbianischen Indianerstämmen. Die Indios häkeln die Taschen in Handarbeit, oft benötigen sie bis zu 20 Tage für eine Tasche. Jede Tasche ist ein Unikat – es gibt auf der ganzen Welt keine zwei gleichen. Denn Muster und Farben sind nicht vorgegeben, sondern entspringen allein der aktuellen Gemütslage der Indianerin, die sich gerade um die Tasche kümmert. Oft werden Elemente der Erde als Muster für die Taschen verwendet. Mit den Verkäufen sichern die Indiostämme in Kolumbien ihr Überleben.

Nun gibt es die Mochila Wayúu Taschen auch in Deutschland. Der Schauspieler Adam Sikora bietet die Taschen in seinem Online-Shop Molago.de an. Hier werden alle Unikate einzeln im Shop vorgestellt, sodass sich jede Frau genau die Tasche aussuchen kann, die von den Farben und vom Muster her am besten zu ihr passt.

Adam Sikora: “Die romantische Geschichte dazu: Meine kolumbianische Frau Catalina habe ich überhaupt erst dank der Mochila Wayúu Taschen kennen gelernt. Catalina war in der Stadt unterwegs und trug eine der bunten Taschen. Darüber kamen wir ins Gespräch. Nun sind wir schon ein Jahr verheiratet.”

Catalina Sikora: “Im gemeinsamen Sommerurlaub in Kolumbien haben wir entschieden, die Mochila Wayúu Taschen von Südamerika nach Freiburg zu holen. Wir importieren sie direkt von den Indiostämmen. Jeder Kauf einer Tasche unterstützt direkt die Indios vor Ort..”

Die Mochila Wayúu Taschen aus 100 % Baumwolle gibt es in verschiedenen Größen. Es gibt sie als Umhänge- und Tragetaschen – und gern auch einmal mit Strass-Steinen veredelt. Hinzu kommen Armbänder, Gürtel und Schuhe aus gleicher Produktion.
Catalina Sikora: “Die bunten Farben der Mochila Wayúu Taschen strahlen Freude, Glück und Leben aus. Wir sind der Meinung: In diesem Sommer wäre es schön, wenn die deutschen Frauen mehr Farbe zeigen würden.”

Mochila Wayuu - © Molago.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

68a34f443bfbdfb2c34e7541d84cdf7266666666666666666666666666666666